Systeme

InBIS


in-situ Brake Inspection System zur optischen Prüfung von Belagdicke und Schrägverschleiß.

In der Bremsentechnik für PKWs und LKWs spielen heute die Effekte von Schrägverschleiß in radialer und tangentialer Richtung für die Optimierung der technischen Komponenten eine große Rolle. Bisher wurde durch aufwändige Messungen mittels Mikrometerschrauben die Restbelagdicke an den Bremsbelägen erfasst. Ungenauigkeiten durch die auf der Grundplatte befestigten Haltefedern sowie Fertigungsungenauigkeiten der Grundplatte selbst erschwerten bisher die manuelle Erfassung des Schrägverschleißes. Mit InBIS bietet die Firma in-situ nun ein System, mit dem durch eine 3D-Konturvermessung die Belagdicke sowie die räumliche Lage zur Grundplatte automatisch erfasst, und an beliebig vielen Punkten auf bis zu 0.02 mm genau ausgewertet werden kann.

Sie wollen mehr Informationen über InBIS?
Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf, oder verwenden Sie unser Formular zur Online-Machbarkeitsstudie.

Die Vorteile

  • Einfaches Vermessen der Bremsbeläge durch Rotationsscanner mit magnetischer Aufnahme.
  • Rotationsteller zum bequemen Einlegen u. Entnehmen der Bremsbeläge.
  • Einfaches Einlernen neuer Belagtypen.
  • 3D-Erfassung und Vermessung der Außenkontur des Bremsbelags.
  • Intuitive grafische Bedienoberfläche.
  • Ablegen der Messdaten in einer Datenbank.
  • Keine aufwändigen Messungen mehr mit Mikrometerschrauben, bei der auch Bedienerfehler mit eingehen können.
  • Automatische Erfassung der Grundplatten-Oberfläche, somit exakte Erfassung der wirklichen Bremsbelagdicke.
  • Automatische Speicherung aller erfassten Messwerte in einer Datenbank.
  • Verwalten von Fahrzeugen, Bremsbelagkollektiven und Messdaten.
  • Transportables Turn-Key-System.

Technische Daten

  • Blickfeld Ø 200 mm (andere Größen auf Anfrage), Blickfeldhöhe ca. 50 mm.
  • Messunsicherheit: 0.02 mm.
  • Laserklasse: LK2
  • Messdauer: ca. 7-10 Sekunden / Bremsbelag
Attachments