Systeme

KLT-InSpector


Optisches Inspektionssystem zur Prüfung des Inhalts von KLTs

Um zu garantieren, dass immer die richtigen Bauteile in der richtigen Anordnung in Kleinladungsträgern eingelegt sind, hat die in-situ GmbH den KLT-InSpector entwickelt. Damit kann der Nachweis erbracht werden, dass im Weiterverarbeitungsprozess verschiedenster Aluminium-Spritzgussteile des Kunden alles in richtigen Bahnen weiterläuft. Das richtige Bauteil befindet sich damit am richtigen Ort und vor allem in vollautomatisierten Prozessen, zum Beispiel bei Entnehmen der Bauteile aus dem KLT, werden kostspielige Beschädigungen von Handling-Systemen verhindert.

Die Anordnung von Kamera und Beleuchtung im KLT-InInspector garantiert, dass Prüflinge in allen Positionen gut beleuchtet und eigesehen werden können. Eine einfache Einlern-Funktion der Prüfsoftware ermöglicht es, verschiedene Objektgeometrien unterschiedlicher Prüflinge einzulernen. Somit ist eine schnelle Adaption der Prüfung möglich. Zur Prüfung wird der KLT mit einem Förderband in den Prüfbereich eingefahren. Die korrekte Bestückung wird dem Werker angezeigt, die Gutteile und korrekt bestückte KLTs gezählt und nach Freigabe nach hinten ausgefahren. Ein Fehlerfall wird angezeigt und der Werker kann den KLT auf Knopfdruck aus der Anlage zurückfördern. Die Programmanwahl geschieht entweder manuell oder über die vorhandenen Schnittstellen, bei Bedarf auch über Handscanner.

Anwendungsgebiete

  • Zählen von Bauteilen im Warenausgang
  • Prüfung auf korrekte Lage von Bauteilen im KLT
  • Unterscheidung von Varianten / Sicherstellung von Sortenreinheit

Attachments